News

AirMate - Sicherheit und Spaß am Wasser vereint

AirMate, ein Start-up aus Feldkirchen, Oberösterreich, präsentiert das perfekte Accessoire zum Start der Badesaison: das weltweit erste bequeme aufblasbare T-Shirt für 2- bis 6-Jährige. Doch dieses T-Shirt ist weit mehr als nur ein modisches Kleidungsstück. Es überwindet Ängste vor dem Ertrinken und eröffnet grenzenlosen Spaß am Wasser. Nach ISO 12402 getestet und mit OEKO-TEX-zertifizierten Stoffen hergestellt, bietet das AirMate One T-Shirt nicht nur höchsten Komfort, sondern auch optimalen Sonnenschutz mit einem SSF von 50+, die Stoffe sind auch zu 50 % recycelt.

Im Notfall dreht AirMate Innerhalb von nur 5 Sekunden das Kind auf den Rücken und bringt es damit sofort in die Rettungsposition. Dank des elektronischen Auslösers wird eine CO2-Patrone in Sekunden geöffnet, die das T-Shirt aufbläst und dem Kind eine sichere Rückenlage verschafft. Nach einer Rettung kann das Shirt durch das Wiederbefüllen des Auslösers selbstständig regeneriert und wiederverwendet werden. Zudem ist es bei 30°C waschbar, was die Reinigung und Pflege erleichtert.

Das Anlegen des AirMate T-Shirts ist kinderleicht, und dank seines Designs werden die Bewegungen des Kindes nicht eingeschränkt. Es ist regen- und spritzwassergeschützt, sodass es sich nicht einfach nur beim Kontakt mit Wasser aufbläst. Wichtig zu wissen ist, dass das AirMate T-Shirt ausschließlich für Notfälle im Wasser konzipiert ist und daher bei Wasserkontakt auslöst. Es ist für das Tragen in der Nähe von Wasser gemacht, jedoch nicht zum Baden gedacht.

Aktuell befindet sich AirMate in einer aufregenden Phase der Entwicklung und Einführung. Um ihr innovatives Produkt zu realisieren, haben sie eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Obwohl die offizielle Markteinführung noch bevorsteht, sind Vorbestellungen bereits möglich. Diese Vorbestellungen ermöglichen es Interessierten, sich frühzeitig ihr eigenes AirMate One T-Shirt zu sichern und das Projekt zu unterstützen.

 

Weiterführende Links

Amazing 15 - Gemeinsam stark

Heutzutage ist die Vielfalt der menschlichen Fähigkeiten und Talente zu einem zentralen Thema in der Arbeitswelt geworden. Doch während viele Unternehmen sich bemühen, Inklusion zu fördern, bleiben die Potenziale von neurodivergenten Menschen oft ungenutzt. Das Start-up "Amazing 15" möchte das ändern. Die Bezeichnung "Neurodivergent" umfasst Menschen mit unterschiedlichen neurobiologischen Eigenschaften, die sie besonders begabt machen, neue Zugänge zu bestimmten Aufgaben zu finden. Dazu gehören beispielsweise ADS & ADHS, Autismus, Legasthenie, Dyskalkulie und Dyspraxie. Doch oft werden diese Begabungen übersehen oder falsch eingeschätzt.

"Amazing 15" ist jedoch überzeugt davon, dass jeder Mensch im neurodivergenten Spektrum in einem wertschätzenden Umfeld eine Aufgabe finden kann, in der seine Stärken zur Geltung kommen. Der Name des Start-ups bezieht sich auf die 15 Prozent der Bevölkerung im Neurodivergenz-Spektrum. Die Mission von "Amazing 15" ist klar definiert: Sie möchten Wachstum ermöglichen - mit ganzem Herzen. Das bedeutet, Menschen zu verstehen, ihre Stärken zu fördern und sie mit den richtigen Unternehmen zu verbinden. Denn wenn jeder das tun kann, was er am besten kann, profitieren am Ende alle davon: Unternehmen nutzen die Stärken von Neurodivergenten, während diese ihre Fähigkeiten in einem Umfeld einsetzen können, das ihnen entgegenkommt.

Die Palette an Stärken, die Neurodivergente mitbringen können, ist breit gefächert: von hoher Detailwahrnehmung über Genauigkeit und Konzentrationsfähigkeit bis hin zu kreativem Denken und Problemlösungskompetenz. "Amazing 15" glaubt fest daran, dass diese Stärken in der richtigen Umgebung zum Tragen kommen können.

In einer Zeit, in der Vielfalt und Inklusion in der Arbeitswelt immer wichtiger werden, ist das Engagement von Start-ups wie "Amazing 15" entscheidend. Durch ihre Arbeit tragen sie dazu bei, dass alle Menschen die Chance bekommen, ihr volles Potenzial zu entfalten, unabhängig von ihrer neurobiologischen Ausstattung

 

Weiterführende Links

Mata Origin - Windelfrei und Umweltbewusst

Frischgebackene Eltern stehen vor einigen Herausforderungen, die von der Bewältigung von Schlafmangel bis zur Entscheidung reichen, welche Windelmarke am besten für ihr neugeborenes Baby geeignet ist. Doch während sie sich um die Bedürfnisse ihres Kleinen kümmern, drängt sich ihnen auch eine andere Frage auf: Was passiert mit all den Windeln, die wir täglich verwenden?

In Salzburg hat sich ein aufregendes neues Startup namens Mata Origin etabliert, das eine innovative Lösung für ein alltägliches Problem bietet: Windelmüll. Die Gründerin Magdalena Binder hat ein Konzept entwickelt, das nicht nur Eltern dabei unterstützt, eine engere Bindung zu ihren Babys aufzubauen, sondern auch dazu beiträgt, die Umweltbelastung durch herkömmliche Einweg-Windeln zu verringern. Das Kernprodukt von Mata Origin ist eine Abhaltekleidung für Babys, die es Eltern ermöglicht, ihre Kleinen ohne den Einsatz herkömmlicher Einweg-Windeln zu erziehen. Dieses windelfreie Wickelsystem ist nicht nur umweltfreundlich, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Eltern und Kind durch verstärkte Kommunikation und Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des Babys.

Eine Schlüsselkomponente der Mata Origin Produkte ist die Verwendung hochwertiger Naturmaterialien wie Merinowolle, Baumwolle, Naturkautschuk und Holzknöpfen. Diese Materialien werden sorgfältig ausgewählt und einem strengen Qualitätsprüfungsprozess unterzogen, um sicherzustellen, dass sie den höchsten Standards entsprechen. Ein weiterer Aspekt von Mata Origin ist die regionale Produktion ihrer Produkte. Die verwendeten Materialien stammen aus Deutschland, Österreich und Italien, während die eigentlichen Abhalteprodukte in der Slowakei hergestellt werden.

Die Philosophie von Mata Origin basiert auf dem natürlichen und weltweit verbreiteten Ansatz, Kinder ohne Windeln aufwachsen zu lassen. Immer mehr Eltern im deutschsprachigen Raum entscheiden sich für diese alternative Methode, nicht nur um Plastikmüll zu reduzieren, sondern vor allem, um eine enge Bindung zu ihren Kindern aufzubauen und ihre natürliche Entwicklung zu fördern.

 

Weiterführende Links

Bitter Sweet - Die Kraft der Bitterkräuter

Es ist wieder einer dieser Momente, in denen der Heißhunger auf Süßes zuschlägt, und man weiß, dass man eigentlich etwas Gesünderes wählen sollte. Ein innerer Kampf zwischen dem Verlangen nach Zucker und dem Streben nach einem gesünderen Lebensstil entbrennt. Hendrik Genotte, Yannick Skubel und Dr. Florian Kiefer haben mit ihrem Startup „Bitter Sweet“ eine Lösung dafür entwickelt. Die Grundlage ihres Angebots sind Produkte, die aus zwanzig heimischen Kräutern gewonnen werden und viele Bitterstoffe enthalten. Die heilsamen Kräfte natürlicher Bitterstoffe sind seit Jahrhunderten bekannt und werden in verschiedenen Kulturen für ihre positiven Wirkungen geschätzt. Von der Stärkung des Immunsystems über die Förderung der Verdauung bis hin zur Entschlackung und Stoffwechselanregung - die Vorteile dieser natürlichen Bestandteile sind vielfältig und beeindruckend.

In enger Zusammenarbeit mit einem lokalen Produktionspartner hat Bitter Sweet Kräuterextrakte entwickelt, die den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht werden sollen. Ihre aktuellen Produkte Digest Better (30ml, 11,99 €) und Goodbye Sugar (20ml, 9,99 €) versprechen nicht nur eine verbesserte Verdauung und eine Reduzierung des Heißhungers, sondern auch einen Schritt hin zu einem gesünderen Lebensstil.

 

Weiterführende Links

Skeetoo - Natürlicher Gelsenschutz für den Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm Sonne, lange Tage im Freien, Outdoor-Abenteuer und laue Nächte. Doch es gibt es eine Sache, die uns immer wieder die Laune verderben kann: lästige Gelsen. Zum Glück gibt es jetzt eine Lösung, die uns den Sommer ohne unerwünschte Begleiter genießen lässt: Skeetoo! Skeetoo ist ein neues Startup aus Salzburg, das von Kathrin Buchinger-Schlader und Daniela Gefahrt gegründet wurde. Sie haben eine innovative Duschseife entwickelt, die nicht nur umweltfreundlich ist, sondern auch einen natürlichen Gelsenschutz bietet.

Keine Plastikverpackung, kein unnötiger Müll – nur reiner Schutz und Pflege während Ihrer täglichen Duschroutine. Die Seifen sind in zwei Duftrichtungen erhältlich: "Natürlich Fruchtig" mit dem Duft von Grapefruit und "Belebend Frisch" mit einer belebenden Minznote. Und für unterwegs gibt es sogar praktische Reisegrößen. Skeetoo setzt auf eine einzigartige Kombination natürlicher Inhaltsstoffe, die frei von schädlichen Zusatzstoffen sind und die Produkte selbst sind frei von Palmöl und Plastik, sowie vegan. Produziert wird in Österreich, wo auch lokale Unternehmen unterstützt werden, um Umweltauswirkungen zu verkleinern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Weiterführende Links

HAPPY SCRATCHY - Katzenfreude und Möbelschutz vereint

HAPPY SCRATCHY ist ein Start-up in Vösendorf, das von der Gründerin Sabine Baumgartner ins Leben gerufen wurde, um das Wohlbefinden von Katzen und ihren Besitzern zu fördern. Das Herzstück des Angebots von HAPPY SCRATCHY sind ihre innovativen Produkte, die darauf abzielen, die Bedürfnisse von Katzen und ihren menschlichen Begleitern gleichermaßen zu erfüllen. Unter anderem bietet das Unternehmen eine breite Palette von Kratzhussen, Kratzkissen und Katzenspielzeug an. Ein besonderes Produkt aus dem Sortiment von HAPPY SCRATCHY sind die kratzfesten Stuhlhussen mit integrierter Sisal-Kratzmatte. Diese Hussen sind aus flexiblem Stretch-Stoff gefertigt, der sich nahtlos an jeden Stuhl anpasst. Sie schützen nicht nur Ihre Möbel, sondern helfen auch dabei, das natürliche Kratzbedürfnis Ihrer Katze zu befriedigen. Die Vielseitigkeit dieser Hussen zeigt sich darin, dass sie für die meisten gängigen Lehn- und Schwingstühle geeignet sind und in verschiedenen Farben erhältlich sind.

Darüber hinaus bietet HAPPY SCRATCHY auch Kratzkissen in zwei verschiedenen Größen (40x40 und 50x50cm) an. Diese Kissen ermöglichen es Ihren Katzen, ihre Krallen zu pflegen und zu schärfen, während sie gleichzeitig Ihre Möbel vor unerwünschten Kratzangriffen schützen. Der Bezug der Kratzkissen ist waschbar, was eine einfache Reinigung ermöglicht und dafür sorgt, dass sie lange Zeit in bestem Zustand bleiben.

 

Weiterführende Links

SpeckUp - Nachhaltiger Geschmack im Fokus

Ist es möglich, den Genuss von Fleisch mit einer nachhaltigen und bewussten Ernährung in Einklang zu bringen? Eine Antwort darauf bietet SpeckUp. Mit seinem gleichnamigen Produkt kombiniert es den intensiven Geschmack von geriebenem und geräuchertem Rinderspeck mit natürlichen Bio-Gewürzen und Natursalz zu einer einzigartigen Kreation, die nicht nur den Gaumen verwöhnt, sondern auch einen Schritt in Richtung einer bewussteren Ernährung ermöglicht. Die reichhaltige Würze ermöglicht es, den Fleischkonsum zu reduzieren, ohne dabei auf den geliebten Geschmack von Rinderspeck verzichten zu müssen. Hinter SpeckUp steht Robert Weißengruber, ein renommierter Biobauer vom Kemetnerhof in St. Veit im Mühlkreis. Als zertifizierter Biobetrieb steht der Kemetnerhof für höchste Qualität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Neben der Qualität bietet SpeckUp auch Rezeptvorschläge auf der Website, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Produkts zu zeigen.

Das Produkt ist bereits bei ausgewählten Einzelhändlern wie BILLA Plus in Österreich, EUROSPAR in Oberösterreich und SUTTERLÜTY in Vorarlberg erhältlich. Aufgrund der steigenden Nachfrage und um SpeckUp einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, wird die Produktion nun in einem Joint Venture mit der Sonnberg Biofleisch GmbH aus Unterweißenbach im Mühlviertel abgewickelt. Diese Partnerschaft gewährleistet, dass auch bei größeren Mengen die makellose Bio-Qualität von SpeckUp erhalten bleibt. Nur so ist es möglich, SpeckUp ohne Qualitätsverlust landesweit in den großflächigen Lebensmittelhandel zu bringen. Derzeit ist das Produkt (50g) für 8,90 € erhältlich.

 

Weiterführende Links

Dress Up My Salad – Balsamikö

Entwickelt von Benjamin Brameshuber aus Gmunden, ist Balsamikö eine einzigartige Alternative zum herkömmlichen Aceto Balsamico Essig. Was Balsamikö besonders macht, ist seine Herstellung aus ausschließlich österreichischen Zutaten, darunter heimische Trauben und Birnen. Im Gegensatz zu normalem Essig, der oft sehr sauer ist, bietet dieses Produkt eine milde Säure von nur 3 %. Dadurch wird es zu einem vielseitigen Begleiter in der Küche. Ein weiterer Pluspunkt ist seine lange Haltbarkeit. Nach dem Öffnen kann es problemlos bis zu drei Monate verwendet werden, und ab Lieferung garantiert das Mindesthaltbarkeitsdatum eine Qualität von mindestens 12 Monaten.

Der Geschmack von Balsamikö zeichnet sich durch seine fruchtige Note von Birne und Traube sowie eine angenehme malzig karamellige Nuance aus. Diese einzigartige Kombination macht es zu einer idealen Ergänzung für Blattsalate und verleiht Saucen und Desserts eine ganz besondere Raffinesse. Eine Flasche mit 500 ml Inhalt erhalten Sie für 7,99 €.

 

Weiterführende Links

Revo Foods – “The KRAKEN - Inspired by Octopus“

Ein neues kulinarisches Abenteuer erwartet die Welt der veganen Küche, und sein Name ist "The KRAKEN - Inspired by Octopus". Hinter dem innovativen Unternehmen „Revo Foods“ aus Wien verbirgt sich eine bahnbrechende Idee: 100 % vegane Fisch-Alternativen, die nicht nur den Gaumen erfreuen, sondern auch die Umwelt schonen.

Was Revo Foods besonders macht, ist die Herstellung seiner Produkte im 3D-Drucker. Bereits seit dem Jahr 2021 macht das Unternehmen mit einer bekannten Lachsalternative auf sich aufmerksam, und nun präsentiert es stolz eine Oktopus-Alternative. Diese wird aus Pilzprotein hergestellt und bietet einen hohen Proteingehalt, einen hohen Omega-3-Gehalt sowie viele Ballaststoffe. Die Basis bildet Mykoprotein, ein Myzel-basiertes Protein, das aus Pilzen gewonnen wird, genauer gesagt aus dem Pilz ‚Fusarium venenatum‘. Der Herstellungsprozess ähnelt dem der Bierherstellung, bei dem Pilzsporen zusammen mit Glukose und anderen Nährstoffen fermentiert werden. Das Ergebnis ist eine verblüffend authentische Oktopus-Alternative, die nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch überzeugt. Mit ihrer originalgetreuen Farbe und den täuschend echten Saugnäpfen könnte man sie glatt mit dem Original verwechseln.

Ein weiterer Pluspunkt dieser veganen Fisch-Alternative ist ihre Vielseitigkeit: Sie kann sowohl kalt als auch warm genossen werden und eignet sich sogar für Schwangere. Einfach für 6-8 Minuten in den Ofen oder für 5-6 Minuten in die Pfanne und schon ist das vegane Festmahl fertig. Für 3 Stück à 35g zahlen Kund*innen 5,99€. Das Unternehmen plant bereits die Einführung eines weiteren Produkts: "THE FILET – Inspired by Salmon 2.0". Dieses Vorhaben soll mittels Crowdfunding realisiert werden und verspricht eine noch größere Vielfalt an veganen Fischalternativen.

 

Weiterführende Links

Wyld Fizz - zuckerfreier Genuss für unbeschwerte Nächte

In einer Nacht ausgelassenen Feierns kann es schon mal passieren, dass man Unmengen an Zucker durch alkoholische Getränke konsumiert - bis zu einem halben Kilogramm pro Nacht sind keine Seltenheit. Aber trotz des wachsenden Bewusstseins für Gesundheit und Wohlbefinden gibt es Momente, in denen wir einfach die Gelegenheit nutzen möchten, um ausgelassen zu feiern. Das oberösterreichische Start-up Wyld Fizz hat mit seinem gleichnamigen Getränk eine Lösung gefunden, die den Genuss von alkoholischen Getränken ohne den Zuckerüberfluss ermöglicht.

Durch die Kombination von zuckerfreiem Qualitätswein mit frischem Quellwasser und natürlichen Beerenaromen hat Wyld Fizz eine Basis geschaffen, die nicht nur köstlich ist, sondern 0 Gramm Zucker enthält. Dank eines speziellen Verfahrens ist es ihnen gelungen, eine zuckerfreie Fruchtweinbasis zu entwickeln, die rein natürlich ist und dabei dennoch den unverwechselbaren Geschmack von Brombeeren und Himbeeren beibehält. Mit einem Alkoholgehalt von 4,5 % und nur 27 Kalorien pro 100 ml ist Wyld Fizz die ideale Wahl für alle, die sich bewusst für einen gesünderen Lebensstil entscheiden möchten und trotzdem nicht aufs Feiern verzichten möchten. Und der natürliche Brom- und Himbeergeschmack verleiht jedem Schluck eine erfrischende Note. Und falls die Nacht länger wird als geplant, haben die Gründer Raphael Reisinger und Marcel Winkler auch an einen Anti-Kater-Shot gedacht. Mit ihrem "Back-to-Life"-Shot können Sie den Tag danach mit einer Mischung aus Cholin, Vitaminen (B1, B2, B6, B12, C), Mineralstoffen wie Magnesium, Natrium und Zink sowie Pflanzenextrakten wie Acerola, Ingwer und Weidenrinde leichter starten. Der gesunde Shot ist auch gut nach dem Sport oder für den Alltag geeignet.

 

Weiterführende Links

Independo - Inklusion durch Innovation

Haben Sie sich jemals in einer digitalen Welt gefangen gefühlt, die nicht auf Ihre Bedürfnisse oder Fähigkeiten zugeschnitten ist? Oder kennen Sie jemanden, dem es schwerfällt, sich in einem herkömmlichen Kalender zurechtzufinden? In einer Gesellschaft, die zunehmend digitalisiert ist, kann es für manche Menschen zu echten Herausforderungen kommen. Hier kommt Independo ins Spiel, ein Start-up aus Wien mit einem interessanten Ansatz: ein non-verbales Kalender-Tagebuch. Das Ziel von Independo ist es, jedem Menschen das Gefühl zu geben, Teil der digitalen Welt zu sein, indem sie diese für alle zugänglich machen.

Was macht die Independo Kalender-App so besonders? Sie ist piktogrammbasiert und speziell für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen oder Lernschwierigkeiten entwickelt. Die App ist vollständig anpassbar an die Bedürfnisse und Fähigkeiten ihrer Nutzer*innen. Sie ermöglicht es ihnen, Tages- und Wochenpläne in Form von einfach zu verstehenden Piktogrammen zu erstellen, zu verwalten und Termine von Eltern, Lehrer*innen oder Betreuungspersonen einzusehen. Die Tagebuchfunktion der App generiert automatisch Zusammenfassungen von Aktivitäten, die durch Emojis bewertet und durch persönliche Fotos und Audioaufnahmen ergänzt werden können. So können Nutzer*innen Erlebnisse festhalten und anderen davon erzählen. Als Privatperson können Sie eine Einzellizenz für nur 4,90 € pro Monat erwerben, für Schulen, Unternehmen, Vereine und andere Institutionen gibt es eine Gruppenlizenz ab 9,80 € pro Monat. Beides umfasst ein Testabo für 3 Wochen. Independo zielt darauf ab, Inklusion und Zugänglichkeit in der digitalen Welt zu fördern und sicherzustellen, dass niemand aufgrund seiner individuellen Bedürfnisse von den Möglichkeiten der Technologie ausgeschlossen wird.

 

Weiterführende Links

HeldYn – revolutionäre Pflege zuhause

In der Welt der Pflege und Therapie hat sich ein aufregendes neues Startup namens HeldYn etabliert, das die Zukunft neu gestaltet und hochqualifizierte Betreuung und Unterstützung bietet. Die Gründerinnen, Simone Mérey und Sabine Niedermüller, haben eine Plattform geschaffen, auf der man ganz einfach hochqualifizierte Pflege und Therapie für zuhause buchen kann - und das alles in Ihrer Muttersprache.

HeldYn steht für Qualität und Verlässlichkeit. Alle Krankenpfleger:innen sind verifiziert und sorgfältig ausgewählt. Das Besondere an HeldYn ist, dass Sie auf ihrer Website genau angeben können, wann Sie Unterstützung benötigen und für welche Tätigkeit - sei es ein Verbandswechsel, Physiotherapie Begleitung oder anderes. HeldYn wählt dann die perfekte Pflegekraft für Sie aus, die nicht nur fachlich qualifiziert ist, sondern auch Ihre Muttersprache spricht. Denn Verständigung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Betreuung. Die Dienstleistungen von HeldYn umfassen eine Vielzahl von Bereichen, darunter Betreuung für Feste und Anlässe, Geselligkeit und Hobbies, religiöse und kulturelle Bedürfnisse sowie Ausflüge. Neben der Betreuung bietet HeldYn auch Pflegeleistungen sowie Physio- und Ergotherapie an. Auf der Website finden Sie auch Informationen zu verschiedenen relevanten Themen, wie Altenheim, Behandlungspflege und 24-Stunden-Pflege.

Darüber hinaus sucht HeldYn immer nach neuen Pflegekräften, die ihre Werte teilen und sich für die bestmögliche Versorgung ihrer Patienten engagieren. Sie bieten faire Stundenlöhne und unterstützen angehende Freiberufler auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit mit umfassender Beratung und Begleitung.

 

Weiterführende Links

Fratelli Barbaro - ein Stück Italien in Österreich

In Österreichs Küchen zieht ein Hauch Italiens ein, dank des neuen Startups Fratelli Barbaro. Die Gründer, Antonio und Luigi Jr. Barbaro, bringen mit ihrer Marke das Erbe ihres berühmten Vaters, des Gastronomen Luigi Barbaro, in die heimischen Kochtöpfe. Mit einer Auswahl von acht sorgfältig ausgewählten Produkten, die ohne Konservierungsstoffe hergestellt werden, setzen sie auf hochwertige Zutaten und erstklassige Qualität zu erschwinglichen Preisen.

Seit Generationen hat sich die Familie Barbaro der Herstellung hochwertiger italienischer Produkte verschrieben. Dabei liegt ihr Fokus nicht nur auf exquisitem Geschmack, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Durch ressourcenschonende und erneuerbare Maßnahmen sowie der Verwendung möglichst umweltfreundlicher Verpackungsmaterialien setzen sie sich für eine nachhaltige Zukunft ein. Als Familienunternehmen legt Fratelli Barbaro besonderen Wert auf regionale Produkte und eine nachhaltige Lieferkette. Auf ihrer Website bieten sie zudem umfangreiche Informationen zu den Produkten sowie Tipps und Rezepte zur Zubereitung an.

Die Produkte von Fratelli Barbaro sind exklusiv bei Billa, Billa Plus und im Billa Onlineshop erhältlich.

 

Weiterführende Links

EVERLEAF
21.02.2024
 
EVERLEAF

Ein innovatives Startup aus Wien revolutioniert den Anbau von frischen Kräutern und Salaten zu Hause. Haben Sie sich jemals gewünscht, frische Kräuter und knackige Salate direkt aus Ihrer eigenen Wohnung zu ernten? Das österreichisch Startup Everleaf hat genau das ermöglicht. Mit ihrem Produkt, dem Everleaf Garden, wird der Anbau von Pflanzen in Innenräumen so einfach wie nie zuvor. Der Everleaf Garden ist ein kompaktes System, das in jede Wohnung passt und den Anbau von bis zu 24 großen Pflanzen auf nur 45 cm Durchmesser ermöglicht. Was diesen Garten so besonders macht, ist die automatische Bewässerung und Düngung, die dafür sorgt, dass Ihre Pflanzen optimal versorgt sind und Sie bereits nach 4-5 Wochen Ihre eigenen Ernten genießen können.

Mit einer Reduzierung des Wasserbedarfs um 95% im Vergleich zum herkömmlichen Anbau im Freien ist der Everleaf Garden nicht nur umweltfreundlich, sondern ermöglicht es Ihnen auch, sichere und gesunde Lebensmittel ohne zusätzliche Pestizide oder Chemikalien zu genießen. Die Funktionsweise des Everleaf Gardens ist denkbar einfach: Das vorgesäte Substrat wird leicht eingesetzt, danach müssen Sie nur noch einmal pro Woche Wasser und Dünger nachfüllen und die Pflanzen wachsen lassen. Nach nur wenigen Wochen können Sie bereits Ihre eigenen frischen Salate und Kräuter ernten. Das Starterkit des Everleaf Gardens enthält einen 20-Liter-Wassertank, den Sie einmal pro Woche mit frischem Leitungswasser auffüllen müssen. Mit nur 5-7 Litern Wasser pro Woche für ausgewachsene Pflanzen ist der Wasserverbrauch minimal. Mit über 40 Pflanzen zur Auswahl, darunter Klassiker und Exoten, bietet Everleaf eine Vielzahl von Möglichkeiten für Ihre persönliche Anbauvorlieben. Alle Samen sind nicht-genmanipuliert (Non-GMO) und soweit wie möglich biologisch angebaut. Zusätzlich zu den befüllten Pflanzenkapseln bietet Everleaf auch leere Kapseln an, damit Sie Ihre eigenen Samen verwenden können.

Der Everleaf Garden kann überall in Ihrer Wohnung platziert werden, solange eine Steckdose vorhanden ist und die Raumtemperatur zwischen 18-24°C liegt. Mit einem Durchmesser von nur 45 cm benötigt er wenig Platz und passt in jede Ecke Ihres Zuhauses. Durch die Verwendung einer effizienten LED-Leiste verbraucht der Everleaf Garden lediglich 1,5 kWh pro Tag, was ihn zu einem energieeffizienten Anbauwerkzeug macht. Ein weiterer Pluspunkt des Everleaf Gardens ist die lokale Produktion: Die meisten Teile werden in Österreich und Deutschland hergestellt, was nicht nur die Qualität sichert, sondern auch die Umweltbelastung durch den Transport reduziert. Derzeit ist der Everleaf Garden mit einem Starterset zum Preis von 749 € erhältlich. Mit drei verschiedenen Startersets zur Auswahl bietet Everleaf für jeden Bedarf die passende Lösung.

 

Weiterführende Links

Igelkind - handgemachtes Spielzeug

Selina Graf aus Niederösterreich hat mit ihrem Shop "Igelkind" ein Start-up ins Leben gerufen, das Eltern und Kinder gleichermaßen begeistert. In einer Zeit, in der elektronische Geräte oft die Spielzeuge klassischer Kindheit verdrängen, setzt sie auf handgemachte Einzelstücke mit viel Liebe zum Detail. Ihr Fokus liegt auf klassischem Spielzeug, das die Fantasie der Kinder anregt und ihre Entwicklung fördert. Die Besonderheit ihres Sortiments liegt in personalisierbaren Holz- und Acrylplatten, die nicht nur spielerisches Lernen ermöglichen, sondern auch die Sensomotorik der Kinder stärken. Aktuell umfasst das Angebot 20 verschiedene Spielplatten. Jede einzelne davon bietet individuelle Übungen und Spiele zur Förderung der sensomotorischen Fähigkeiten von Kindern. Von Zahlen- über Sortier- bis hin zu Fantasie-, Wiesen-, Kreativ- und Spiegelplatten ist für jeden Geschmack und Entwicklungsstand etwas dabei. Das Besondere an den Holzplatten von Igelkind ist ihre Vielseitigkeit und Praktikabilität. Sie sind kompatibel mit den TROFAST Boxen von Ikea und bieten einen hohen pädagogischen Mehrwert. Die Platten können je nach Alter und Interesse der Kinder angepasst werden und dienen sowohl als Schreib- oder Malunterlage als auch als Spielfläche für verschiedene Aktivitäten. Graf fertigt diese Einzelstücke mit einem Laser in ihrer eigenen Garage an und bietet sogar die Möglichkeit einer optionalen Personalisierung an. Mit hochwertigen Materialien und einer robusten Verarbeitung garantieren die Holzplatten von Igelkind langanhaltenden Spielspaß und eine nachhaltige Entwicklungsförderung für Kinder.

 

Weiterführende Links

KEEGO – die Revolution der Trinkflasche

Sicherlich ist vielen von uns das Problem bekannt: Plastikflaschen sind im Alltag und beim Sport äußerst praktisch, da sie nicht so leicht zerbrechen wie Glasflaschen. Dennoch leiden oft Geschmack und Gesundheit unter dieser Bequemlichkeit. Ein Start-up aus Wien hat sich genau diesem Problem angenommen, um den Trinkflaschenmarkt zu revolutionieren. Die Rede ist von KEEGO, einem Unternehmen, das nicht nur aus Österreich stammt, sondern stolz darauf ist, seine Produkte zu 100 % in Österreich entwickeln und in Deutschland herstellen zu lassen. Was KEEGO so besonders macht, ist die innovative Technologie hinter der Trinkflasche. Diese besteht aus verschiedenen Materialien, wobei der innere Kern aus reinem Titan gefertigt ist. Das bedeutet, dass das Getränk in der Flasche nie mit Plastik, Mikroplastik, Weichmacher und Schimmel in Berührung kommt. Die Flasche wurde speziell für den Einsatz im Sport entwickelt, wo Quetschbarkeit, geringes Gewicht und Robustheit entscheidende Faktoren sind. Dabei kommen ausschließlich lebensmittelechte, von der FDA zugelassene Materialien zum Einsatz, um höchste Standards zu gewährleisten. Für einen Preis von 39,90 € pro Flasche bietet KEEGO zahlreiche Vorteile. Die Kombination aus Metall- und Kunststoffflasche sorgt dafür, dass das Getränk sauber und frisch bleibt. Die Flasche selbst ist leicht, elastisch und dennoch robust. Das Innenleben aus reinem Titan garantiert nicht nur einen unverfälschten Geschmack, sondern auch eine einfache Reinigung, was wiederum die Lebensdauer der Flasche verlängert und somit gut für die Umwelt ist. Ein weiteres Highlight ist die Recycling-Initiative von KEEGO. Sobald die alte KEEGO-Flasche ausgedient hat, kann man sie einfach an das Unternehmen zurückschicken. Dort wird sie recycelt, und aus alten Flaschen entstehen wieder neue. Als Dankeschön erhält man dabei 20 % Rabatt auf die neue Bestellung.

 

Weiterführende Links

Power to People – Kraft der Gemeinschaft

Nobilegroup bringt frischen Wind in die österreichische Energielandschaft mit dem Start ihres neuen Projekts unter dem Namen "Power to the People". Dieses innovative Startup bietet eine neue Art von Stromversorgung an, die nicht nur nachhaltig, sondern auch direkt von den Erzeugern zum Verbraucher gelangt. Die Besonderheit von "Power to the People" liegt in der Herkunft des Stroms – er stammt zu 100 Prozent aus Österreich und wird aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen. Die Bürgerenergiegemeinschaft bezieht ihren Strom ausschließlich aus heimischen erneuerbaren Erzeugungsanlagen, darunter drei Wasserkraftwerke in Oberösterreich, zwölf Solaranlagen in Kärnten und der Steiermark. In Kürze wird auch Windkraft aus Niederösterreich einen Beitrag zu diesem nachhaltigen Energiemix leisten. Die direkte Verbindung von Erzeugern und Verbrauchern ermöglicht nicht nur eine effiziente Nutzung der erneuerbaren Energiequellen, sondern bringt auch wirtschaftliche Vorteile für beide Seiten. Der aktuelle Preis für Verbraucher*innen beträgt dabei 16 Cent pro Kilowattstunde, während Erzeuger*innen zwölf Cent pro Kilowattstunde erhalten. Dieser attraktive Tarif kommt ohne zusätzliches Grundentgelt aus und ist durch den direkten Einkauf des Stroms von den Erzeugern möglich. Die Abwicklung und der Service erfolgen dabei über nobile:connected, was für eine transparente und unkomplizierte Abrechnung sorgt. Es ist wichtig zu betonen, dass "Power to the People" keine Vollversorgung anbietet, und daher bestehende Verträge mit anderen Energieversorgern weiterhin gültig bleiben. Die Bürgerenergiegemeinschaft deckt einen Teil des Bedarfs, während Restmengen weiterhin vom bisherigen Versorger geliefert werden. Auch Erzeuger haben die Möglichkeit, überschüssigen Strom an interessierte Abnehmer zu verkaufen.

 

Weiterführende Links

Sportogo – die Revolution im Sportgeräteverleih

Sport ist zweifellos gut für die Gesundheit, doch der mühsame Prozess des Kaufens und Lagerns von Sportgeräten kann manchmal den Spaß am Training beeinträchtigen. Christoph Pellarin, Christian Resch und Matthias Mayr aus Mödling haben das Start-up Sportogo gegründet, um ihren Nutzer*innen zu ermöglichen, hochwertige Sportausrüstung leicht und unkompliziert zu nutzen. Die automatisierte Leihstation für Sportgeräte bietet eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit, hochwertige Sportausrüstung zu nutzen, ohne sie besitzen zu müssen. Die treibende Kraft hinter dieser Idee ist die Sportogo-App, die es den Nutzer*innen ermöglicht, Sportgeräte schnell und einfach auszuleihen. Durch die App entfallen nicht nur die teuren Anschaffungskosten der Sportgeräte und -ausrüstungen, sondern auch die Ausgaben für Lagerung, Wartung und Transport. Die Standorte der Sportogo-Stationen erstrecken sich derzeit über mehrere Städte, darunter Amstetten, Krems, St. Pölten, Tulln und Wien. Das Start-up bietet flexible Abo-Varianten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Nutzer*innen gerecht zu werden. Von einem Jahresabo für 49 € bis hin zu kurzfristigen Optionen wie dem Wochen- (19 €) oder Tagesabo (10 €) ist für jede*n etwas dabei. Zusätzlich ermöglicht die Einmalleihe ab 2 € eine unverbindliche Nutzung der Sportgeräte. Nach der Registrierung in der Sportogo-App können Geräte nicht nur im Abo, sondern auch stundenweise und ohne den Abschluss eines Abos ausgeliehen werden. Die maximale Nutzungsdauer pro Gerät ist bei Einmalleihen nicht beschränkt, da die Abrechnung stundenweise erfolgt. Abonnent*innen profitieren von bis zu 120 Minuten kostenloser Nutzungsdauer für ihre Sportgeräte. Die Vielfalt des Angebots deckt eine breite Palette von Sportarten ab, darunter Fußball, Stand-up Paddle, Badminton, Football, Kubb (Wikingerschach) und viele mehr. Die Nutzung ist auch sehr einfach: Nutzer*innen müssen lediglich einen Automaten in ihrer Nähe über die App finden, das gewünschte Sportgerät auswählen und schon kann das Abenteuer beginnen.

 

Weiterführende Links

Mathearena – Matheunterricht mal anders

Mathematik – das Fach, das bei vielen Schüler*innen oft unangenehme Bauchschmerzen verursacht. Doch was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, dieses oft als trocken und abstrakt empfundene Fach auf eine spannende und unterhaltsame Weise zu erlernen? Die kostenlose Mathearena App, entwickelt von einem Team aus renommierten Mathematik-Professor*innen unter der Begleitung eines IT-Spezialisten, hat das Ziel, mathematisches Wissen mithilfe von Smartphones oder Tablets Schüler*innen näher zu bringen. Hinter diesem vielversprechenden Unternehmen steht das Innviertler Lehrerehepaar Eva-Maria und Gerald Infanger. Die Mathearena App richtet sich an Schüler*innen und Lehrer*innen zwischen der 5. und 13. Schulstufe und bietet 500 Fragen aus 20 Themengebieten in drei Schwierigkeitsstufen. Zusätzlich zu den Fragen gibt es auch spannende Minigames, die das Lernen auflockern und gleichzeitig unterhaltsam gestalten. Das Lehrangebot wurde geschaffen, um auch diejenigen Schüler*innen anzusprechen, die Schwierigkeiten mit der abstrakten Mathematik auf dem Papier haben. Hierfür hat das Team eine App entwickelt, die das Wissen der Lernenden auf kurzweilige Art und Weise testet und spielerisch erweitert. Im Fokus steht dabei die Schaffung einer möglichst flexiblen und gleichzeitig mobilen Art des Lernens. Das Besondere an der Mathearena App ist ihre Konzeption im Multiple-Choice-Format, das es den Schüler*innen ermöglicht, mathematische Fragen ohne den Einsatz von Taschenrechner oder Stift und Papier zu lösen. Die Inhalte und die Methodik der MatheArena-App wurden von einem sorgfältig zusammengestellten Team von Mathematik-Professor*innen auf Basis des aktuellen Lehrplans entwickelt. Damit fungiert die App nicht nur als eigenständiges Lernwerkzeug, sondern auch als ideale digitale Ergänzung für den Mathematik-Unterricht.

Interessante Information: Diese preisgekrönte App, die über mehrere Jahre kontinuierlich entwickelt wurde und auf den neuesten Erkenntnissen der Mathematik, Pädagogik und Lernpsychologie basiert, ist seit 2023 fester Bestandteil der Mathematik-Lehrbücher ab der 5. Schulstufe.

 

Weiterführende Links

eFriends - Kraft der Gemeinschaft

Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien nehmen weltweit Fahrt auf, und ein vielversprechendes österreichisches Start-up trägt dazu bei, die Energiebranche zu revolutionieren. „eFriends“ mit Sitz in Niederösterreich, präsentiert stolz ihre bahnbrechende Energy Sharing Plattform. Die Idee hinter eFriends ist einfach: überschüssigen Strom mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen. In der herkömmlichen Energieversorgung fließt überschüssiger Strom unkontrolliert ins Netz, doch eFriends schafft eine innovative Lösung. Das Start-up ermöglicht es den Nutzern, in Echtzeit und unabhängig vom Standort Strom zu teilen. Statt ungenutzter Energie einfach ins Netz zu leiten, wird sie gezielt mit anderen geteilt. Das Konzept von eFriends unterscheidet zwischen Produzent*innen, meist mit einer PV-Anlage, und reinen Verbraucher*innen ohne eigene Stromerzeugung. Wenn ein Produzent überschüssigen Strom hat, kann der damit verbundene Konsument diesen nutzen. So kann jede produzierte Kilowattstunde einem bestimmten Produzenten zugeordnet werden. Der Einstieg in die Welt des Energysharing ist denkbar einfach. Durch einen Wechsel zu eFriends GmbH als Stromanbieter wird man Teil der Bewegung. Das Wechselformular ausfüllen und schon hat man den ersten Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Energiezukunft gemacht. Während des Wechselzeitraums erhält man Zugang zur innovativen Technik und zur App, wobei eFriends sich um die Kündigung beim bisherigen Energieversorger kümmert. Mit der App kann man sich dann mit eFriends verbinden und beginnen, besseren Strom zu teilen. Eine besondere Partnerschaft hat eFriends jetzt mit "clever-PV" aus Deutschland geschlossen. In dieser Kooperation übernimmt eFriends die Verteilung und Abrechnung von Strom, den Datenaustausch mit Netzbetreiber*innen sowie die Lieferung von Reststrom. „clever-PV“, ein in Deutschland ansässiges Start-up, steuert die Stromverbrauchsgeräte innerhalb der Communities. Die Zukunft der Energieversorgung könnte durch solche kreativen Lösungen geprägt sein, die die Kraft der Gemeinschaft nutzen, um einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu nehmen.

 

Weiterführende Links

Shary - nachhaltiges Teilen

Inmitten von Wien hat ein innovatives Start-up eine Mission gestartet, die die Art und Weise, wie wir Gegenstände nutzen, grundlegend verändert. Die Idee hinter „Shary“ ist einfach, aber effektiv: Teilen statt kaufen. In einer Welt, in der der Konsum oft von Überfluss geprägt ist, setzt Shary auf die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft. Die innovative Plattform ermöglicht es nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen, Gegenstände jeglicher Art zu teilen. Warum teure Dinge kaufen, wenn man sie genauso gut mieten kann? Die Website und App des Start-ups bieten eine benutzerfreundliche Schnittstelle, die es einfach macht, Gegenstände zu finden und zu mieten. Von Werkzeugen über Camping-Ausrüstung bis hin zu allgemeinen Gebrauchsgegenständen, die nicht täglich benötigt werden - die Plattform bietet eine Vielzahl von Optionen. Ein besonderes Merkmal der Plattform ist, dass sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen Gegenstände kostenlos einstellen können. Die Vermieter haben die Freiheit, den Mietpreis festzulegen. Dies schafft eine Win-Win-Situation für beide Seiten: Vermieter können zusätzliche Einnahmen erzielen, während Mieter kostengünstig und bequem Gegenstände in ihrer Nähe ausleihen können. Der ökologische Aspekt ist ein zentraler Fokus des Start-ups. Durch das Teilen von Gegenständen wird die Produktion neuer Produkte reduziert, was wiederum die Treibhausgasemissionen minimiert. Die Abwicklung von Transaktionen und die Bereitstellung der Plattform erfordern auch Ressourcen, daher erhebt das Start-up eine Gebühr von 20 % des Mietpreises. Dies dient zur Unterstützung der Plattform und zur Sicherstellung einer reibungslosen Zahlungsabwicklung.

Shary zeigt, dass gemeinschaftsorientierte Modelle die Zukunft gestalten können.

 

Weiterführende Links

Moodistory – Ihr Weg zu innerer Stärke und positivem Mindset

Inmitten des hektischen Alltags wird es immer wichtiger, einen Augenblick der Ruhe zu finden und auf die eigene mentale Verfassung zu achten. Genau hier setzt das Wiener Start-up Moodistory an, das mit seinem einzigartigen Ansatz ein Stimmungstagebuch entwickelt hat, um das Wohlbefinden und die Laune zu stärken. Die Besonderheit von Moodistory liegt in der blitzschnellen Erstellung von Einträgen. In weniger als 5 Sekunden können Nutzer*innen ihre Stimmung festhalten, ohne auch nur ein einziges Wort schreiben zu müssen. Dank einer Liste von Ereignissen und Aktivitäten können Sie mühelos auswählen, welche am besten zu Ihrem Tag passen. Die Einträge können beliebig auch mit Gedanken und Notizen ergänzt werden, somit kann die kostenlose App auch als Tagebuch geführt werden. Die Tagebucheinträge können auch als PDF exportiert und ausgedruckt werden. Moodistory geht jedoch über die einfache Aufzeichnung von Stimmungen hinaus. Das integrierte Stimmungsskala-System erlaubt es Nutzer*innen, ihre Einträge zu analysieren und ihre Gefühle genauer zu verstehen. Dadurch können sie leicht herausfinden, welche Aktivitäten positiven oder negativen Einfluss auf Ihre Stimmung haben und an welchen Tagen Sie sich besonders gut oder weniger gut fühlen.

Eine weitere Priorität von Moodistory liegt zudem auf dem Datenschutz – alle Daten werden ausschließlich auf dem eigenen Gerät gespeichert, ohne automatische Synchronisation in einer Cloud. Dies gewährleistet maximale Privatsphäre und gibt den Nutzer*innen die Gewissheit, dass Ihre sensiblen Informationen sicher geschützt sind. Moodistory ist somit nicht nur eine App, sondern ein persönlicher Begleiter auf dem Weg zu einem ausgeglichenen und positiven Lebensgefühl.

 

Weiterführende Links

Vigilios – der Schutzengel in der Hosentasche

Vigilios, ein Wiener-Startup, das von Ana-Marija Autischer und Stefan Stumpfl gegründet wurde, hat eine App entwickelt, die als persönlicher Sicherheitsbegleiter dient und Echtzeit-Informationen über sicherheitsrelevante Geschehnisse in der Umgebung liefert. Aber das ist noch nicht alles – sie gibt auch wertvolle Hinweise und Anleitungen, um sich in verschiedenen Situationen sicherer zu fühlen oder sich selbst zu helfen. Sollte es dennoch zu einem Notfall kommen, steht die App unterstützend zur Seite. Ein herausragendes Feature der App ist die Bereitstellung der wichtigsten Telefonnummern des jeweiligen Standorts, kombiniert mit einer interaktiven Karte und nützlichem Wissen zu den verschiedenen Orten. Derzeit sind alle ortsbezogenen Sicherheitsinformationen, eine laute Sirene zur Alarmierung und umfassende Location-Sharing-Features kostenlos verfügbar. Darüber hinaus bietet die App einige Lerninhalte, um die persönliche Sicherheit zu stärken. Für Nutzer und Nutzerinnen, die einen tieferen Einblick in die Sicherheitslage bestimmter Länder erhalten möchten, steht eine Premiummitgliedschaft zur Verfügung – und das für einmalig 4,99 €. Vigilios setzt auf Innovation und Benutzerfreundlichkeit.

Derzeit exklusiv für iOS verfügbar, können Android-Nutzer*innen bereits gespannt sein: Ein Launch für ihre Geräte ist für Anfang 2024 geplant. Bis dahin können Neugierige auf der Website informative Artikel zu verschiedenen relevanten Themen durchstöbern und dabei wertvolle Tipps und Einblicke für ihre persönliche Sicherheit gewinnen.

 

Weiterführende Links

PiktID – Innovative KI-Lösungen

Das Kärntner Startup PiktID setzte schon vor dem großen Hype um ChatGPT auf KI. Das Startup hat ein Tool entwickelt, das Bilder mit Hilfe von KI anonymisiert und dabei ohne Pixel oder schwarze Balken auskommt. Doch EraseID, so der Name des Tools, kann noch mehr. So lassen sich mit dem KI-basierten Tool auf Knopfdruck Gesichter in Bildern austauschen, Gesichtsausdrücke verändern oder einzelne Elemente wie Frisur oder Alter anpassen. Somit ist das Tool vor allem für Fotografen und die Marketingbranche (mehr als) interessant. Mit Hilfe von EraseID lassen sich beispielsweise Werbefotos für internationale Kampagnen zeit- und kostensparend anpassen, Fotos auf Knopfdruck anonymisieren (vor allem für Bildungseinrichtungen oder aber auch für Fotografen interessant) oder bestehendes Bildmaterial auffrischen und verändern. Mittlerweile finden sich in der Produktpalette von PiktID weitere Tools und Lösungen: TagID (eine automatisierte Bildverwaltung, welche Bilder mit Tags und Beschriftungen versieht), SuperID (ein Tool zum Hochrechnen und Schärfen von Bildern ohne Verlust) und ProduktID (ein KI-Hintergrundgenerator).

Wer sich ein Bild von den Tools von PiktID machen möchte, findet auf der Website zahlreiche Beispiele und weiterführende Informationen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen kostenlosen Test-Account anzulegen und sich selbst von EraseID & Co zu überzeugen.

Weiterführende Links

Schinken, Wolf & Hühnergeschrei – genussvolle Überraschungen aus dem Mühlviertel

Lisa und Bernhard Traxler haben „Schinken, Wolf & Hühnergeschrei“ gegründet, um die köstlichen Geheimnisse des Mühlviertels direkt zu Ihnen nach Hause zu bringen. Das Konzept dreht sich um eine monatliche Kochbox, randvoll gefüllt mit sorgfältig ausgewählten Produkten aus dem Mühlviertel. Jedes Paket ist eine Überraschung, da es unter einem einzigartigen Motto steht, das von Monat zu Monat wechselt. Der genaue Inhalt bleibt ein kleines Geheimnis, aber die Vielfalt von über 60 Produzenten sorgt stets für Abwechslung und Genuss auf höchstem Niveau. Die Produkte stammen ausschließlich von kleinstrukturierten oder bäuerlichen Betrieben – Qualität und Regionalität stehen an erster Stelle. Um Ihnen nicht nur die besten Zutaten, sondern auch Inspiration für Ihre Küche zu liefern, erhalten Sie zu jeder Lieferung erprobte Kochrezepte mit leicht verständlichen Anleitungen. Die persönliche Lieferung erfolgt in den Bezirken Rohrbach, Urfahr, Freistadt, Wels & Linz beziehungsweise Umgebung, und das immer am ersten Freitag im Monat mit wiederverwendbaren Kühlakkus und zu 100% recycelbaren Isoliertaschen. Auch außerhalb dieser Regionen müssen Sie nicht auf die Köstlichkeiten verzichten. Dank des "next day fresh Versands" durch die Post erreichen Sie die schmackhaften Überraschungen schnell und frisch. Derzeit gibt es sieben verschiedene Kochboxen („Klassik“, „Familie“, „Veggie“, „Veggie-Familie“, „Jausenzauber“, „Kleine Auszeit“ und „Mühl4tel“) und die Preise variieren zwischen 19 € und 49 €. Auch Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Stichwort – die Kühlakkus können in sechs verschiedenen Sammelstellen abgegeben oder von mindestens vier Lieferungen gesammelt werden und mittels kostenlosem Retourenlabel wieder zurückgeschickt werden.

Funfact: Der Name setzt sich ganz besonders zusammen, denn Schinken, Wolf und Hühnergeschrei sind jeweils kleine Regionen in Oberösterreich.

 

Weiterführende Links

Neworn - Die Flohmarkt-App für Kinderkleidung

Im Zeitalter der Digitalisierung und des Umweltbewusstseins hat sich ein innovatives Startup auf den Weg gemacht, die Welt der Kinderkleidung zu revolutionieren. Die Rede ist von dem Wiener Start-up "Neworn" – einer High-end Flohmarkt-App, die ab sofort im Apple App Store und Google Play Store kostenlos zum Download bereitsteht. Ole Kramer und Caroline Schober von Neworn haben es sich mit ihrem Team zur Mission gemacht, ein nachhaltiges Ökosystem zu schaffen, das nicht nur seinen Nutzer*innen, sondern auch seinen Partner*innen Vorteile bringt. Die App fungiert als Online-Marktplatz für gebrauchte Baby- und Kinderkleidung, wobei der Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit liegt. Dabei setzt das Start-up auf die Förderung von umweltfreundlichen Unternehmen und eine innovative Secondhand-Verkaufsplattform. Die benutzerfreundliche App richtet sich an Eltern, Mamas und Papas, die auf der Suche nach hochwertiger Kinderkleidung für ihre Kleinen sind – sei es für Neugeborene, Babys, Kleinkinder oder Kinder, unabhängig vom Geschlecht. Die App bietet die ideale Möglichkeit, Anzeigen für gebrauchte Kleidung aufzugeben, nach Schnäppchen zu suchen oder selbst getragene Kleidungsstücke kostenlos zu inserieren. Die Werte von Neworn sind klar definiert: Integrität, Respekt und Achtsamkeit. Diese Werte vereinen nicht nur das Team hinter Neworn, sondern auch die Partner und Kunden. Gemeinsam setzen sie sich für eine nachhaltigere Zukunft ein, indem sie die Lebensdauer von Produkten verlängern und gleichzeitig das Leben von Familien nachhaltig verbessern. Für umweltbewusste Eltern, die nach nachhaltiger Mode für ihre Kleinen suchen und dabei auch noch Geld sparen möchten, ist Neworn die perfekte Lösung.

 

Weiterführende Links

Toddle – nachhaltige Elternschaft leicht gemacht

In der heutigen Zeit, in der Nachhaltigkeit einen immer größeren Stellenwert einnimmt, haben Matthias Lohner und Markus Schiffauer mit dem Wiener Startup Toddle eine clevere Lösung für umweltbewusste Eltern geschaffen. Toddle ermöglicht es Eltern, Kinderartikel zu mieten statt zu kaufen, und setzt dabei auf ein einzigartiges Refurbishment-Programm, das nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch den Eltern Flexibilität und finanzielle Ersparnisse bietet. Bei Toddle steht Qualität an erster Stelle. Jedes Produkt, das durch ihre Hände geht, trägt das Toddle Gütesiegel. Dieses Siegel steht nicht nur für geprüfte Qualität, sondern auch für höchste Reinigungs- und Hygienestandards, denn jedes Produkt wird auf Herz und Nieren überprüft – von der Reinigung über funktionale Tests bis hin zu möglichen Reparaturen. Dadurch können Eltern sicher sein, dass sie nur Produkte von höchster Qualität erhalten. Ein weiterer Pluspunkt von Toddle ist die unkomplizierte Mietoption für essenzielle Ausstattung. Egal, ob es sich um einen Kurzurlaub handelt oder um spontane Bedarfe, Toddle bietet eine schnelle und einfache Lösung, um die notwendige Ausstattung zu erhalten. Und falls Eltern ein Produkt doch erwerben möchten, ermöglicht das Start-up auch den Kauf der zuvor gemieteten Artikel – eine großartige Option, um die Produkte vorab zu testen.

 

Weiterführende Links

Phystine – Naturkosmetik aus dem Bregenzerwald

Im Herzen des Bregenzerwaldes in Österreich haben Lara und Clemens Bechter das kleine Familienunternehmen Phystine gegründet, setzen auf Naturkosmetik in höchster Bioverfügbarkeit und schreiben dabei nicht nur den Schutz der Haut, sondern auch den Schutz unserer Umwelt groß. Phystine unterscheidet sich durch seine einzigartige Philosophie: Jede Frucht, jede Pflanze, die in den Produkten verwendet wird, wird erst dann geerntet, wenn sie am Höhepunkt ihres Reifegrades ist. Das bedeutet 100 % natürliche Kosmetik, die ohne Kompromisse in ihrer Reinheit und Qualität hergestellt wird. Die kleine Manufaktur legt auch großen Wert auf Nachhaltigkeit. Ein Schlüsselaspekt dabei ist die Verwendung von erneuerbaren Energien während des Herstellungsprozesses und kurze Transportwege, um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Was Phystine besonders auszeichnet, ist der konsequente Verzicht auf Plastik, Aluminium, Parabene, Paraffine, Silikone, Pestizide, Konservierungs- und Duftstoffen, Alkohol und noch vielem mehr. Ein weiterer interessanter Aspekt ist der Verzicht auf Wasser in allen Kosmetikprodukten, was ein unvergleichliches Hautgefühl garantieren soll. Die Produkte sind nicht nur frei von umweltbelastenden Materialien, sondern auch vollkommen plastikfrei verpackt. Weiters steht die Qualität der Produkte absolut im Vordergrund. Alle Inhaltsstoffe werden sorgfältig ausgewählt, auf Schadstoffe geprüft, und nur die qualitativ hochwertigsten Rohmaterialien gelangen zur Weiterverarbeitung. Dieser Fokus auf Qualität spiegelt sich nicht nur in den Produkten selbst wider, sondern auch in der Hingabe der Gründer zu einer verantwortungsbewussten Produktion.

Viele weitere interessante Informationen sowie ein eigenes Magazin finden Sie auf der Website.

Weiterführende Links

Poptop – der innovative Kindertisch

Kinder sind von Natur aus voller Energie, Lebensfreude und einem ausgeprägten Entdeckerdrang. Von den frühen Morgenstunden bis spät in den Abend hinein scheinen sie schier unerschöpflich in ihrer Neugier und ihrem Tatendrang zu sein. Dieser Tatendrang erfordert Bewegungsfreiheit, um sich optimal entfalten zu können. Die Gründer von woom (Kinderfahrräder), Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld, haben das neue Start-up „Poptop“ ins Leben gerufen, das sich ganz auf die Schaffung von Möbelstücken konzentriert, die die „Kreativität und Entwicklung von Kindern fördern“. Ihr neues Produkt, der höhenverstellbare Poptop Kindertisch, ist speziell für Kinder ab 2 Jahren entwickelt worden und begleitet sie bis ins Erwachsenenalter. Als Stehtisch kann der Poptop Tisch bis zu einer Körpergröße von 1,55 m genutzt werden, wodurch die Notwendigkeit regelmäßiger Neuanschaffungen entfällt. Die Poptop Tische sind besonders kinderfreundlich gestaltet, sodass schon Volkschulkinder sie mit geringem Kraftaufwand in die gewünschte Position verstellen können, ohne Verletzungsrisiken befürchten zu müssen. Neben seiner praktischen Höhenverstellbarkeit in 20 verschiedenen Stufen lässt sich der Tisch auch mühelos flach zusammenklappen und platzsparend verstauen. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Website des Unternehmens, inklusive eines Videos. Darüber hinaus beeindruckt der Tisch mit einer Belastbarkeit von 50 kg und wird mit hochwertigen Komponenten innerhalb der EU produziert in der Werkstatt in St. Gabriel in Maria Enzersdorf (Niederösterreich) zusammengebaut und versendet. Der Poptop Kinderschreibtisch ist derzeit zum Preis für 499 € erhältlich. Ein Produkt, das nicht nur die Bedürfnisse und Entfaltungsmöglichkeiten unserer energiegeladenen Kinder berücksichtigt, sondern auch praktisch und langlebig ist.

 

Weiterführende Links

CureMe - das Gesundheitsportal

Ein strahlendes Lächeln, geistige Vitalität und körperliche Gesundheit - das sind die Grundlagen eines erfüllten und glücklichen Lebens. Unter dem Motto „Glücklich sein hängt stark von der Gesundheit ab, und die Gesundheit hängt stark vom Glücklichsein ab“ hat der Wiener Manuel Zankl mit dem Start-up CureMe eine Online-Plattform geschaffen, die es Hilfesuchenden und Gesundheitsdienstleister*innen ermöglicht, in Verbindung zu treten. Auf CureMe finden sich über 40 natürliche Gesundheitspraktiken und Heilmethoden, darunter Massagen, Akupunktur, TCM, Osteopathie, Bachblüten, Heilkräuter, Homöopathie, aber auch Pilates und Yoga. Mithilfe von Filteroptionen können die Suchergebnisse hinsichtlich des Standorts und der Methode vorab eingegrenzt werden, wodurch die schnelle und kostenlose Suche nach passenden Therapeut*innen erleichtert wird. Zudem verfügt die Plattform über ein Bewertungssystem, das Patient*innen die Möglichkeit bietet, ihre Erfahrungen zu teilen und Bewertungen zu verfassen, die wiederum einer strengen Überprüfung unterliegen, um ihre Echtheit sicherzustellen. Darüber hinaus stellt CureMe umfassende Informationen zu den verschiedenen Gesundheitsmethoden zur Verfügung. Die Plattform ermutigt Menschen, nicht nur auf ihre körperlichen Beschwerden zu reagieren, sondern auch präventiv in die Förderung ihres Wohlbefindens zu investieren, bevor gesundheitliche Probleme auftreten.

 

Weiterführende Links